Entdecken und Erforschen der Berufswelt

Berufstag - 1. OS

Am 28. April fand der Berufstag der Orientierungsschule Visp in Zusammenarbeit mit der Berufsfachschule Oberwallis statt. Die Schülerinnen und Schüler der 1. OS erhielten die Möglichkeit, die Berufswelt an einem Tag durch Berufsfachleute hautnah aus erster Hand vermittelt zu bekommen. Ziel war es, die Vielfältigkeit der beruflichen Tätigkeiten, die Menschen, welche in diesen Berufen arbeiten und ihre Arbeitsorte näher kennen zu lernen.

Der Tag wurde im Singsaal im Sand durch die Berufsberaterin Florence Le Stanc mit einem Tagesüberblick sowie der Bekanntgabe der Ziele des Tages eröffnet. In den darauffolgenden Stunden absolvierten die OS-Schüler/innen klassenweise die verschiedenen Ateliers. Die Schüler/innen wurden durch Berufsschullehrpersonen, Lernende sowie Berufsexperten der jeweiligen Sparten durch den Tag begleitet. Diese Fachpersonen erzählten von ihrem Alltag, ihren Tätigkeiten und Aufgaben, zeigten mit welchen Geräten und Maschinen sie arbeiten und gaben einen Einblick in die Sonnen- und Schattenseiten des jeweiligen Berufs. Ebenfalls wurden Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten nach der betreffenden Lehre aufgezeigt.

In den Werkstätten der BfO: Es wird Praxis vermittelt  

Besuch Lonza AG - 2. OS

Den Schüler/innen der 2. OS wurde am 28. April die Möglichkeit eröffnet das Lonza-Werk in Visp zu besichtigen. Paul Briggeler, Ausbildungsverantwortlicher der Lonza in Visp, stellte hierzu ein abwechslungsreiches Programm zusammen. Neben einer allgemeinen Einführung in die Welt der Lonza durch den Medienverantwortlichen Renzo Cicillini, war eine Besichtigung der verschiedenen Bereiche, in welchen die Lonza tätig ist, eingeplant worden.
Die Lonza als grosses Ausbildungsunternehmen im Oberwallis bietet den Jugendlichen vielfältige Ausbildungsgänge an. So konnten die OS-Schüler/innen während des Rundgangs die verschiedenen Werksabschnitte besuchen und Lernenden der Bereiche Biologie, Chemie, Automatik, Logistik, Elektro u.a. über die Schulter schauen und kritische Fragen zur schulischen und praktischen Ausbildung stellen.
Die Schüler/innen der 2. OS äussersten sich nach dem Besuch durchwegs positiv zur Werksbesichtigung:
„Mir haben die modernen Labors gefallen.“
„Ich habe mich noch nicht entschieden. Ich werde im nächsten Jahr noch bei der Lonza schnuppern gehen, mich aber auch noch über andere Alternativen informieren.“
„Die Lernenden, die wir beobachten konnten, sind sehr zufrieden mit ihrer Ausbildung. Alles ist professionell.“
„Ich möchte nach der 3. OS eine Lehre in der Lonza beginnen. Eine Ausbildung im Bereich Chemie passt zu mir.“

Betriebsbesichtigung durch die OS-Schüler/innen  
Informationen aus erster Hand im Hörsaal der Lonza Zogen eine positive Bilanz des Berufstages: Peter Venetz (Schulleiter BfO Visp) und Beat Schwery (Schulleiter OS Visp)



QR-Code