Naturkundewoche Bethania 7. September 2015 bis 11. September 2015 (4. PS Baumgärten und Eyholz)



Angesichts der Visper Tradition, für eine Woche den Schulbetrieb in das Bethania zu verlegen, fuhren wir Baumgärtler und Eyholzer mit 50 Schüler/innen am 7. September 2015 los, um den schulischen Alltag auszuweichen und den Wald ausserhalb des Schulzimmers zu erfassen. Das warme Herbstwetter, Schlangenbrot und Lagerfeuer wie auch das Erkunden im Wald liessen jedes Schülerherz erfreuen.
Rituale wie das Lagerlied zum Tagesanbruch, der allabendliche Eintrag in das Tagebuch, das Kennen lernen einiger Bäume und Waldtiere  gehörten zum Stundenplan genauso wie das pünktliche Erscheinen des Visper Pfarrblattes.
Die Schüler entwickelten in dieser Woche die Liebe und Achtung zum Wald und sicher entdeckten einige zum Mal Dinge, welche ihnen vorher noch nie bewusst wurden.

Der Förster erklärte das Fällen der Bäume. Ebenso durften wir die Tätigkeiten eines Forstwartes erfahren. Der krönende Abschluss war das Fällen eines Baumes mit der Motorsäge. Ein kurzweiliger, lehrreicher Nachmittag!

Viele Burgen und Hütten wurden gebaut. Aus einem Ast wurde ein Bohrer und aus einer Baumwurzel ein Ladentisch. Der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt: Der unebene Waldboden, Äste auf dem Boden, Eichhörnchen in sichtbarer Nähe, sinnliche Erfahrungen mit Schmecken, Fühlen, Hören, Tasten, Entdecken, wie der Wald riecht und kriecht. Reales Leben eben! Dinge, die ein Bildschirm nicht bieten kann!

Belohnt wurden alle regelrecht von den Köchinnen Renata und Erna, die schon seit Jahren wissen, was hungrige Bethanier für Favoriten betreffend Menüs bevorzugen; ebenso die Belohnung für uns Lehrpersonen, dass sich alle Schüler gut verstanden.

Der Besuch der Schulleiterin Miranda Zimmermann, Ada, Marlis und Christine hat uns besonders gefreut.
Fazit: Das gemeinsame Lernen und Leben in einem Wald birgt viele Möglichkeiten für ein besseres gegenseitiges Verständnis. Wir Lehrpersonen nehmen den Schülern auch ganzheitlich wahr und allemal erleben die Kinder den Raum Wald ohne Tür und Wände.

 

 

QR-Code