Kinderrechte aktiv erfahren 5H-8H (Altes Schulhaus)

Präsentation Kinderrechte





In dieser aussergewöhnlichen Schulwoche für die 5H bis 8H stand die Auseinandersetzung mit den Kinderrechten im Zentrum: "Kinderrechte aktiv erfahren" war das Leitthema der acht verschiedenen Ateliers an diesen vier Nachmittagen. Zusammen mit sieben Kunstschaffenden aus der Region haben sich rund 100 Schulkinder in acht verschiedene alters- und geschlechterdurchmischten Arbeitsgruppen zusammengefunden und sich intensiver mit einem ausgewählten Kinderrecht beschäftigt. Die daraus entstandenen kreativen Darbietungen in Tanz und Musik, Gestaltungmit den verschiedenen Materialen, Schauspiel, Sprechen und Gesang, konnten die Kinder am Freitag mit Stolz ihren Eltern an einem eigens organisierten Kinderfest vorstellen. Emotional bewegt hat neben dem Recht auf Gleichbehandlung, Privatsphäre und Mitbestimmung vor allem das Recht auf besonderen Schutz auf der Flucht und im Krieg im Hinblick auf die aktuelle Flüchtlingssituation. Mit Holz, Karton und Farben hat eine Arbeitsgruppe Landminen nachgebastelt und auf ein Eisenrohr geschweisst. Daraus entstand eine grosse Pusteblume, welche auf dem Pauseplatz vor dem Alten Schulhaus weiterhin bewundert werden kann.

Das gesamte Projekt basiert auf der Abschlussarbeit des einjährigen Weiterbildungskurses der Schulsozialmitarbeiterinnen Mirjam Bumann-Ricci und Dolores Rovina. Ein herzliches Merci an die sieben Atelierleiter, welche den Kindern diese bewegende handwerkliche Erfahrung ermöglicht haben und auf dem Recht auf Bildung eine erfrischende Dimension anfügten.


QR-Code